Sanierung der Ev. Dorfkirche Berlin-Rosenthal

Architekten:

Seemann-Torras Architektur +  Der Laden

 

Art:

Denkmalgerechte Sanierung der Innenschale einer Kirche

 

Leistung von Seemann-Torras Architektur:

LPH 1-8

 

Sanierung:

2016 

 

Bauherr:

Ev. Kirchengemeinde Rosenthal-Wilhelmsruh

 

Fotos:

Manfred Sommerfeld

Innenraum nach den Sanierungsarbeiten 

 

Im historischen Dorfkern Rosenthals befinden sich die Dorfkirche, die um 1230 als Saalbau erbaut wurde und das älteste noch erhaltene Gebäude Rosenthals ist. 

Ein Querschiff und Apsis und flankierenden Treppentürmen aus gelben Backsteinen in historistischer-romanischer Gestaltung ersetzte 1888 den Chor.

 

Um 1900 erhielt die Rosenthaler Kirche einen aufwändigen Turmanbau, dessen unterer Teil aus weißem Kalkstein besteht. Der obere Teil über den eingezogenen Schultern besteht aus rotem Backstein in gotischen Formen. 

In den letzten Jahrzehnten wurde die teilweise noch vorhandene historische Bemalung überstrichen und die Kirche erhielt eine nüchternere Ausstattung. 

 

In Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege und Restauratoren wurde ein neues Konzept für die innere Raumschale erarbeitet, welches auf der noch in Teilen erhaltenen Farbfassung von 1880/81 basiert.

Das Quer- und Langschiff erhielten nach Befund im Langhaus eine monochrome Wandfassung. Die Fensterlaibungen sind gegenüber den anschließenden Wandflächen betont. Umlaufend wird das Kirchenschiff nun durch ein Band am oberen Wandabschluss gefasst. 

 

Die innere Raumschale sollte auf Grundlage der ältesten erhaltenen Fassung von 1880/81 saniert werden. 

Das Konzept für die innere Raumschale der Dorfkirche Rosenthal sah vor die Apsis zu betonen, sie aber mit der Wandfassung zu vereinen. Durch die Architekturgliederung und einer Gliederung der Apsiskalotte in 5 Segmente, soll die Tiefenwirkung und räumliche Wirkung der Apsis gestärkt werden. Die ehemals figürlich und ornamental gestaltete Apsis wird in einer vereinfachten, abstrakten Darstellung erscheinen. Die Farbgestaltung ist der alten nachempfunden. 

 

Die Arbeiten wurden durch Restauratoren im Handwerk ausgeführt.

Im ersten Bauabschnitt wurde die Wandfassung erneuert, die Apsis ausgemalt, das Mobiliar tischler- und malermäßig aufgearbeitet sowie Elektro- und Heizungsanlage erneuert.


Innenraum nach den Sanierungsarbeiten 

 

Neugestaltung der Apsis

 

Fotos während des Bauprozesses

 

 

Details

 

Zustand vor dem Beginn der Baumaßnahme